Kontakt      

Saisonfinale: Silber beim Deutschlandpokal in Ingelheim

Eine Woche nach den Deutschen Meisterschaften in ihrer Heimatstadt startete eine kleine Abordnung der Aerobicturnerinnen des ESV Lok Riesa beim Saisonfinale am 15. Juni 2024 in Ingelheim (Rheinland-Pfalz) und erreichte in der Gesamtwertung Platz 2.

In der Einzelkonkurrenz AeroBasic der Altersklasse (AK) 12-14 Jahre erkämpfte Finja Hering Gold. Mit diesem Sieg bestätigte sie die Serie der vorangegangenen Medaillenerfolge in ihrer ersten Saison im Einzel. Wegen des kurzfristig krankheitsbedingten Ausfalls einer Sportlerin konnte die Riesaer AeroBasic-Gruppe allerdings nicht wie ursprünglich geplant starten. Abigail Eichler und Marta Sannig waren gezwungen zu improvisieren und mussten die Choreografie im Duo AK 12-14 vor Ort neu einstudieren. Beide stellten sich tapfer der Herausforderung und wurden mit der Bronzemedaille für ihren Einsatz belohnt.

Für die abschließende Wertung im Rahmen des Deutschlandpokals flossen mehrere Kategorien in das Klassement ein. Da die Riesaer eine Kategorie nicht an den Start bringen konnten, mussten sie sich eine Thüringer Gruppe für den Wettbewerb „ausborgen“. Dass auch diese Kooperation gut funktionierte, bewies am Ende die Ehrung des Teams „Sachsen / Thüringen“ mit der Silbermedaille.

Liebevoll betreut wurden die Riesaer Sportlerinnen bei diesem Wettkampf von Bundeskadersportlerin und Vereinskameradin Henriette Anton. Julia Riedel-Fleck vertrat den Sächsischen Turn-Verband die gesamte Zeit im Kampfgericht.

Datum 02.07.2024

Abigail, Marta, Finja, Henriette, Julia (v. l.)



« zurück


» Termine

« Juli 2024 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31
» alle Termine