Sächsischer Turn-Verband e.V.
News » GYMWELT-Camps 2018 des STV gestartet


News

Wer sich bewegt, kann was bewegen: Kinderturnshow 2018

Wer sich bewegt, kann was bewegen: Kinderturnshow 2018

Die Kinderturnshow der Sächsischen Turnerjugend (STJ), ein von der Deutschen Turnerjugend (DTJ)
initiiertes Projekt, wird am 24./25. Juni 2018 in der Dresdener Energieverbund-Arena von Kindern für Kinder aufgeführt.

Etwa 150 Kinder aus Dresden und Umgebung probten in den vergangenen Wochen fleißig. Unter dem Motto „Wer sich bewegt, kann etwas bewegen“ studierten sie Choreographien ein, bastelten Kostüme und Instrumente, lernten Lieder und gestalteten Bühnenbilder. Dabei stehen nicht sportliche Höchstleistungen im Mittelpunkt. Das „Miteinander“ von Kindern mit und ohne Beeinträchtigungen ist zentrales Anliegen des Show-Konzepts. Jeder Mitwirkende ist wichtig und kann einen wertvollen Beitrag leisten.

In der Show führen die Hauptdarsteller Taffi, Paul und Graslöwe durch eine liebevoll inszenierte Geschichte zum Thema Umweltschutz. Kinder mit und ohne Beeinträchtigung machen sich für eine saubere Umwelt stark. Außerdem gibt es interaktive Elemente für die Zuschauer, zum Beispiel beim Vorprogramm, bei Mitmachtänzen und Rhythmusspielen.

Foto: Sieber

Das Show-Team / Mitwirkende:
19. Grundschule „Am Jägerpark“
TURNados Dresden
Universitätssportverein TU Dresden (Abteilung Turnen)
TV Stahl Freital (Abteilung Turnen)
Förderschule Meißen
STJ-Juniorteam
SSV Heidenau (Abteilung Turnen)

Zeitplan 24.06.2018:
10.00 Uhr: Premiere und Ehrengastempfang

Zeitplan 25.06.2018:
09.00 Uhr: 2. Aufführung (für Grundschulen und Kitas)

Veranstaltungsort:
Energieverbund-Arena Dresden
Magdeburger Str. 10
01067 Dresden

Tickets:
24.06.2018: 10,00 €
25.06.2018: 05,00 €

Links:
» Website STJ
» Facebook STJ


Deutsche Meisterschaften Gerätturnen: Titelkämpfe mit großer Resonanz

Deutsche Meisterschaften Gerätturnen: Titelkämpfe mit großer Resonanz

Positive Resonanz und große regionale Unterstützung für die Deutschen Meisterschaften im Gerätturnen in Leipzig: Bei den am 29. und 30. September 2018 ausgetragenen Titelkämpfen wird sich die Leipziger Gruppe als Presenting-Partner engagieren. Zudem unterstützen die Stadt Leipzig, das Land Sachsen und der Ostdeutsche Sparkassenverband gemeinsam mit der Sparkasse Leipzig das Event in der ARENA Leipzig unmittelbar finanziell.

„Die Stadt Leipzig freut sich, dass die deutschen Spitzenturner nach 2002 wieder in der Arena Leipzig um die Titel kämpfen. In den Deutschen Meisterschaften 2018 sehen wir auch einen wichtigen Baustein auf dem Weg zum Turnfest 2021“, so Heiko Rosenthal, Sportbürgermeister der Stadt Leipzig. Uschi Schmitz, Geschäftsführerin der DTB Service GmbH, ergänzt: „Leipzig wird seinem Ruf als Sportstadt ein weiteres Mal gerecht. Das Engagement und die Unterstützung in der Stadt sind gut und wichtig für so eine Veranstaltung. Dadurch können wir gewährleisten, dass die Turnfans nicht nur sportlich spannende, sondern auch hochwertige und moderne Titelkämpfe erleben werden“.

Auch das Interesse der Fans an den Deutschen Meisterschaften ist bisher beträchtlich. Über 6.000 Tickets wurden zu diesem frühen Zeitpunkt bereits verkauft (Ticket-Buchung – siehe Link).

In den nächsten Wochen und Monaten wird die Veranstaltung auch in der Leipziger Innenstadt verstärkt präsent sein, Werbeflächen für Außenwerbung und ein Spot im Fahrgast-TV der Straßenbahn sind fest eingeplant.

Erstmals seit 2002 wird Leipzig wieder der Austragungsort für die Deutschen Meisterschaften im Gerätturnen sein. Für die Athletinnen und Athleten des Deutschen Turner-Bundes sind die Meisterschaften das nationale Highlight, bevor es vier Wochen später in Doha (QAT) um die WM-Titel geht. Die Titelkämpfe in Leipzig sind die zweite und letzte Chance, sich für das deutsche Aufgebot in Katar zu qualifizieren. Die erste Qualifikation wird am 15. September 2018 in der Stuttgarter SCHARRena ausgetragen.

Auch das sportliche Rahmenprogramm wird es in Leipzig in sich haben. Die Deutschen Meisterschaften werden zum Zeitpunkt der „Europäischen Woche des Sports“ ausgetragen. Anlässlich dieser europaweiten Initiative, die der DTB in Deutschland für die Europäische Union umsetzt, wird es am Samstag (29.09.2018) in der ARENA Leipzig erstmals eine große #BeActive AirTrack-Night geben. Außerdem wird im Rahmen der Kampagne „Offensive Kinderturnen“ für alle Kinder eine Kinderturnlandschaft aufgebaut.

Foto: MINKUSIMAGES

Link:
» Ticket-Buchung und weitere Informationen


Der Sächsische Turn-Verband gratuliert Dr. Harry Schwarz

Der Sächsische Turn-Verband gratuliert Dr. Harry Schwarz

Am 22. Mai 2018 feierte der Ehrenpräsident des Sächsischen Turn-Verbandes (STV), Dr. Harry Schwarz, seinen 85. Geburtstag. STV-Geschäftsführer Eberhard Firl überbrachte dem Jubilar am Dienstag in Chemnitz die Glückwünsche des Präsidiums und der Geschäftsstelle.

Dr. Harry Schwarz ist STV-Funktionär der ersten Stunde und außerdem ein glühender Verfechter und Fürsprecher des Gerätturnens. Im Februar 1990 versammelte er eine Initiativgruppe, die während ihres ersten Treffens beschloss, einen sächsischen Landesturnverband zu gründen. Dieser ersten Sitzung folgten weitere Beratungen im größeren Kreis, welche den Weg zur Verbandsgründung ebneten: Strukturen wurden erarbeitet, Inhalte für die zukünftige Arbeit festgelegt und ein Satzungsentwurf formuliert. Der 1. Sächsische Turntag am 09. Juni 1990 ergänzte und bestätigte diesen Entwurf schließlich und gab dem neu gegründeten Verband den Namen, den er noch heute trägt: Sächsischer Turn-Verband. Als verdienstvoller Präsident prägte Dr. Harry Schwarz den STV mehr als 13 Jahre mit seinem ehrenamtlichen Engagement – vom Gründungsverbandstag im Juni 1990 bis September 2003.

Alles Gute, viel, viel Gesundheit und Schaffenskraft!

Foto: STV


Der Sächsische Turn-Verband ehrt seine besten Sportler

Der Sächsische Turn-Verband ehrt seine besten Sportler

Traditionell ehrt der Sächsische Turn-Verband (STV) jedes Jahr seine besten Sportlerinnen und Sportler mit der Auszeichnung „STV-Sport-Ass“ – so auch am 10. Januar 2018 vor dem „Feuerwerk der Turnkunst“. Mehr als 120 Athletinnen und Athleten, Trainerinnen, Trainer und Gäste füllten den VIP-Bereich der Arena Leipzig, auch wenn krankheits- oder trainingsbedingt nicht jede(r) persönlich den Pokal entgegennehmen konnte. Die Kandidaten für die Auszeichnung „STV-Sport-Ass 2017“ waren im Vorfeld von den Mitgliedern der STV-Fachkommissionen nominiert worden. Die STV-Vizepräsidentin für Breitensport, Dr. Heike Streicher, und der STV-Vizepräsident für Finanzen, Franz-Josef Hans, führten durch das Programm und nahmen die Ehrungen vor.

Beide Präsidiumsmitglieder ließen in ihrer Moderation das STV-Sportjahr 2017 Revue passieren. Erneut wurde deutlich, mit wie viel Fleiß, Hingabe und Erfolg in den Vereinen und Stützpunkten des Verbandes gearbeitet wird. Gekrönt wurden sämtliche Medaillen und Titel durch zwei wichtige Erfolge auf internationalem Parkett: das WM-Gold am Schwebebalken von Pauline Schäfer (TuS 1861 Chemnitz-Altendorf) und der World-Games-Sieg des Sportakrobatik-Herrenpaars Tim Sebastian / Michail Kraft (Dresdner SC 1898 / SC Riesa) – beides Resultate mit sporthistorischem Gewicht.

Der STV bedankt sich für die geleistete Arbeit und gratuliert seinen Sportlerinnen und Sportlern und natürlich auch ihren Trainern, Übungsleitern und Betreuern zu den außergewöhnlichen Erfolgen im vergangenen Jahr.

Wir sind stolz auf euch!

Das „STV-Sport-Ass 2017“ erhielten:

Aerobic
Leona Göhler (ESV Lok Riesa)
Celine-Louisa Neumann (ESV Lok Riesa)

Faustball
Mannschaft:
1. Damenmannschaft des FV 1925 Glauchau-Rothenbach

Gerätturnen
Werner Reutter (USC Leipzig)

Gymnastik / Tanz
Mannschaft:
Dancing Sox Jugend (SV Turbine 1948 Frankenberg)

Leistungsgerätturnen / Kunstturnen
Julia Birck (TuS 1861 Chemnitz-Altendorf)
Pauline Schäfer (TuS 1861 Chemnitz-Altendorf)
Andreas Bretschneider (KTV Chemnitz)
Maurice Praetarius (KTV Chemnitz)

Orientierungslauf
Paula Starke (USV TU Dresden)
Kerstin Uiboupin (USV TU Dresden)

Rhythmische Sportgymnastik
Joline Saupe (TuG Leipzig)

Rope Skipping
Emily Steyer (ATW Dresden)

Sportakrobatik
Herrenpaar:
Tim Sebastian (Dresdner SC 1898) / Michail Kraft (SC Riesa)
Mixed Paar:
Xenia Mehlhaff / Daniel Blintsov (SC Riesa)
Herrenpaar:
Erik Pohl / Nils Beuven (SC Riesa)
Herrenquartett:
Sebastian Grohmann / Vincent Kühne / Erik Leppuhner / Tom Mädler (Dresdner SC 1898)


Jugendturntag der Sächsischen Turnerjugend

Jugendturntag der Sächsischen Turnerjugend

Die Sächsische Turnerjugend (STJ) führte am 06. Januar 2018 ihren Jugendturntag durch. Die Delegierten der Vereine trafen sich in Flöha. Der alte Vorstand legte über seine geleistete Arbeit Rechenschaft ab und ein neuer wurde gewählt. Die beiden Vorsitzenden Jana Baerens und Martin Frickmann wurden in ihrem Amt bestätigt.

Foto: STJ

Links:
» Website STJ
» Facebook STJ

Download Foto:


Frohe Weihnachten und alles Gute für 2018!

Frohe Weihnachten und alles Gute für 2018!

Mit dem Versand der STV-Jahrbücher 2018 und der aktuellen Ausgabe der Sächsischen Turnzeitung neigt sich auch in der Geschäftsstelle des Sächsischen Turn-Verbandes das Jahr dem Ende entgegen. Außergewöhnlich erfolgreiche und spannende Monate liegen hinter uns.

Das Präsidium und die Geschäftsstelle des Verbandes sowie die STV-Sport-Service GmbH bedanken sich herzlich bei allen STV-Mitgliedern, Partnern und Freunden des sächsischen Turnsports für ihre Treue und für die konstruktive, vertrauensvolle Zusammenarbeit in diesem Jahr!

Allen eine erholsame, ruhige Weihnachtszeit im Kreis der Familie und viel Gesundheit und Erfolg für 2018!


Der Sächsische Turn-Verband gratuliert Ernst Guhr

Der Sächsische Turn-Verband gratuliert Ernst Guhr

Das Präsidium und die Geschäftsstelle des Sächsischen Turn-Verbandes (STV) gratulieren dem langjährigen, verdienten Mitarbeiter Ernst Guhr ganz herzlich zum 70. Geburtstag!

Ernst Guhr ist ein STV-Mitarbeiter der ersten Stunde. Als „Insider“ erlebte er die Entwicklung des STV von 1991 bis zu seiner Rente Anfang 2013. Seinen Posten als Sportkoordinator begleitete er mit Fleiß, Hingabe und geschultem Blick für die zahlreichen Tücken und Hürden, die sich in seinem anspruchsvollen Arbeitsumfeld an der Schnittstelle zwischen Haupt- und Ehrenamt ergaben. Immer auf Ausgleich und Verständigung bedacht verhinderte er so manche Panne und glättete so manche Woge. Sein Sachverstand und seine Ausgeglichenheit wurden von seinen Kollegen in der Geschäftsstelle ebenso geschätzt wie von den Verantwortlichen in den einzelnen Fachkommissionen unseres Verbandes.

Alles Gute für die Zukunft, viel Gesundheit und Freude im Kreis der Familie!

Foto: STV / Birke Tröger


Deutsche Meisterschaften Gerätturnen 2018 in Leipzig

Deutsche Meisterschaften Gerätturnen 2018 in Leipzig

Erstmals seit 2002 (damals im Rahmen des Deutschen Turnfests) finden die Deutschen Meisterschaften der Männer und Frauen im Gerätturnen 2018 wieder in Leipzig statt. Am 29. und 30. September 2018 wird Deutschlands Turn-Elite in der nordsächsischen Messestadt um die Meistertitel kämpfen. Der Sächsische Turn-Verband (STV) ist der Ausrichter der Titelkämpfe, die vom Freistaat Sachsen und von der Stadt Leipzig unterstützt werden.

Für die Athletinnen und Athleten sind die Deutschen Meisterschaften im kommenden Jahr der zentrale Wettkampf-Höhepunkt auf nationaler Ebene, bevor sie vier Wochen später in Doha (Katar / Persischer Golf) zu den Weltmeisterschaften antreten. Die Titelkämpfe in Leipzig dienen damit einerseits als wichtige Standortbestimmung vor der WM, insbesondere aber auch als letzte Chance, sich für das deutsche Aufgebot in Katar zu qualifizieren. Motiviert bis in die Haarspitzen und in Bestform werden Deutschlands Spitzenturnerinnen und Spitzenturner den Zuschauern deshalb spannende Wettkämpfe liefern.

Im Teilnehmerfeld der Damen starten u. a. Olympia-Bronzemedaillengewinnerin Sophie Scheder, Weltmeisterin Pauline Schäfer (beide vom TuS 1861 Chemnitz-Altendorf) und WM-Bronze-Medaillengewinnerin Tabea Alt, bei den Herren u. a. die Olympia-Turner Andreas Bretschneider (KTV Chemnitz) und Marcel Nguyen, außerdem der amtierende Deutsche Meister im Mehrkampf, Lukas Dauser, sowie der amtierende Deutsche Meister am Pauschenpferd, Ivan Rittschik (KTV Chemnitz). Turnerische Höchstleistungen sind bei den Mehrkämpfen am Samstag und vor allem bei den Gerätfinals am Sonntag auf jeden Fall vorprogrammiert.

Weihnachtsspecial 2017
Profitieren Sie von unserem Weihnachtsspecial und erhalten Sie bis einschließlich 24. Dezember 2017 Tickets für die Mehrkämpfe und Dauerkarten zum Preis von Kategorie-II-Karten!

Hinweis zur Ticket-Bestellung über das DTB-GymNet
Die Ticket-Buchung im DTB-GymNet ist nur über eine Anmeldung als Einzelmelder verfügbar (via Vereins-Login kann die Buchung also nicht platziert werden). Nachbestellungen sind grundsätzlich nur telefonisch möglich - dazu bitte die Rechnung für das erste Kontingent bereithalten!

DTB-Ticket-Hotline:
Tel.: 069 - 678 01 192

Kommen Sie im September 2018 nach Leipzig und erleben Sie in der Gastgeberstadt des nächsten Internationalen Deutschen Turnfests 2021 ein Turn-Wochenende voller Spannung, Emotionen und atemberaubender Leistungen!

Foto: Volker Minkus / DTB / MINKUSIMAGES

Links:
» Informationen und Tickets
» Facebook Turn-DM 2018

Download Plakat:


Regionaltrainer Turnen beim SC Riesa gesucht

Regionaltrainer Turnen beim SC Riesa gesucht

Der Sportclub Riesa e. V. sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine(n) engagierte(n) hauptamtliche(n) Regionaltrainer(in) zur Fortführung der DTB-Turn-Talentschule am Standort Riesa.

Der SC Riesa gehört mit rund 2.550 Mitgliedern in 25 Sportarten zu den größten Sportvereinen in Sachsen. Neben den zahlreichen Sportangeboten für seine Mitglieder betreibt der Verein drei Sportkindergärten und einen Sporthort.

Details zum Anforderungsprofil können der offiziellen Ausschreibung entnommen werden (siehe Download).

Rückfragen und Informationen:
Michael Schönfelder,
Geschäftsführer SC Riesa e. V.
Tel.: 03525 - 680 00
E-Mail: gs(at)sc-riesa.de

Link:
» Stellenangebote SC Riesa

Download Ausschreibung:


Erfolgreiche Präsentation auf der „therapie Leipzig 2017“

Erfolgreiche Präsentation auf der „therapie Leipzig 2017“

Der Sächsische Turn-Verband (STV) hat die Messe „therapie Leipzig“ (16.-18.03.2017) erfolgreich genutzt, um die Vielfalt seiner Aus- und Fortbildungsangebote, darunter natürlich auch das umfangreiche Programm des Sächsischen Turn-, Gesundheits- und Sportkongresses, einem fachkundigen Publikum vorzustellen.

Unterstützt wurde der STV am Donnerstag von einer Frauensportgruppe um STV-Referentin Peggy Brennecke und am Freitag und Samstag von der Frauensportgruppe des Gymnastikvereins Grimma um Dr. Gudrun Paul. Die sportlichen Damen betreuten am STV-Stand professionell und ganztägig gymnastische Mitmach-Angebote, die von den neugierigen und aufgeschlossenen Besuchern der Messe gern in Anspruch genommen wurden und trugen somit wesentlich zur Belebung der Aktionsfläche bei. Zum Einsatz kamen u. a. Kleinsportgeräte des Premium-Herstellers TOGU, der ebenfalls auf der „therapie Leipzig 2017“ ausstellte und dessen Messe-Erfolg nicht unwesentlich durch den engagierten Einsatz der STV-Frauensportgruppen genährt wurde.

Zu Gast am STV-Stand war auch Dr. med. Richard Smíšek aus Prag, dessen erfolgreiche Wirbelsäulen-Stabilisationsprogramme Bestandteil des STV-Bildungskanons sind und der als Referent das Kongress-Programm der Messe bereicherte.

Die Sportakrobaten des BC Eintracht Leipzig 02 und die Gymnastinnen des TuG Leipzig setzten am Freitag Abend während der „After Hour“ turnsportliche Akzente, die vom Publikum mit offenem Staunen und reichlich Applaus honoriert wurden.

Allen, die an den drei Tagen unermüdlich für den STV im Einsatz waren und damit zum Gelingen des Messe-Auftritts beigetragen haben, gilt ein großes Dankeschön!

Insgesamt 16.100 Physio- und Ergotherapeuten, Logopäden, Ärzte sowie Sporttherapeuten und -wissenschaftler trafen sich zur „therapie Leipzig“, um neue Therapieansätze und Produkte kennenzulernen oder Altbekanntes zu vertiefen. Mit diesem erneuten Besucherrekord bestätigte die Fachmesse ihre Position als Branchenprimus im deutschsprachigen Raum.

(Foto: Sabine Jahn / Gymnastikverein Grimma)

Links:
» Gymnastikverein Grimma
» Sportakrobatik BC Eintracht Leipzig 02
» TuG Leipzig
» Sächsischer Turn-, Gesundheits- und Sportkongress


Turnfest: Meldefrist bis 22.03.2017 verlängert

Turnfest: Meldefrist bis 22.03.2017 verlängert

Inzwischen haben sich mehr als 1.000 Sachsen für das Internationale Deutsche Turnfest angemeldet, das vom 03.-10.06.2017 in Berlin seine Gäste begrüßen wird.

Aufgrund der anhaltend hohen Meldetätigkeit und der regen Nachfrage nach GymNet-Zugängen wurde jetzt die Verlängerung des Meldezeitraums um eine Woche beschlossen. Alle Vereine haben bis Mittwoch, 22. März 2017, 23:59 Uhr die Chance, Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu melden.

Bis zum 22. März besteht die Möglichkeit, sich für den Wahlwettkampf zu melden, Akademie-Workshops zu buchen sowie Eintrittskarten zu reduzierten Preisen für die kartenpflichtigen Veranstaltungen zu erwerben – oder eine Schulunterkunft zu buchen.

ACHTUNG: Die Verlängerung betrifft nicht die Meldung zu den Wettkämpfen – mit der Ausnahme des Wahlwettkampfs. Nur bei diesem ist der Anmeldezeitraum verlängert.

Am 22.03.2017 wird das Anmeldeportal für das Turnfest im GymNet endgültig geschlossen, um die weiteren Vorbereitungen starten lassen zu können.

Kontakt Turnfest-Teilnehmermanagement:
Tel.: 030 - 30 12 73 82 88 (montags bis freitags von 9-20 Uhr / donnerstags bis 22 Uhr)

Turnfest-Links:
» Website IDTF
» Facebook IDTF
» Instagram IDTF
» Youtube IDTF


Countdown zum Turnfest-Meldeschluss

Countdown zum Turnfest-Meldeschluss

Die Zeit rennt: am 15. März 2017 endet die Meldefrist zum Internationalen Deutschen Turnfest (IDTF), das seine Gäste vom 03.-10. Juni 2017 in Berlin willkommen heißt. Auch aus Sachsen werden einige hundert Turnsportlerinnen und Turnsportler in die Hauptstadt reisen. Alle, die es bisher versäumt haben, sich anzumelden – schnell nachholen!

Das Internationale Deutsche Turnfest in Berlin 2017 ist mit 250 Wettkämpfen in 28 Sportarten die größte Wettkampf- und Breitensport-Veranstaltung der Welt. Das Herz des Turnfests wird auf dem Messegelände schlagen. Alle Gebäude und Hallen sowie der Sommergarten sind Turnfest pur: hier finden die Wettkämpfe statt, die Turnfest-Akademie lehrt und lernt, das Kinder- und Jugendprogramm tobt sich aus, die Ausstellerhallen informieren und auch die Halle der Landesturnverbände und die Fahnenausstellung ist hier zu finden.

Turnfest-Links:
» Website IDTF
» Facebook IDTF
» Instagram IDTF
» Youtube IDTF


Änderungen im Lizenzwesen: Ausstellung und Verlängerung

Änderungen im Lizenzwesen: Ausstellung und Verlängerung

Seit dem 1. Januar 2017 hat der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) eine Umstellung des Lizenzwesens für den gesamten organisierten Sport in Deutschland vorgenommen. Davon sind natürlich auch die Mitglieder des Deutschen-Turner-Bundes (DTB) und somit der Sächsische Turn-Verband (STV) betroffen.

Im Zuge des Qualitätsmanagements hat sich der DOSB der Aufgabe angenommen, die strukturellen Voraussetzungen für die Ausstellung, Verwaltung und Meldung von DOSB-Lizenzen zu verbessern. Dazu wurde für alle Sportverbände ein Lizenzmanagementsystem (LiMS) aufgebaut, über das zukünftig die Ausgabe der DOSB-Lizenzen abgewickelt werden soll.

Wir haben die wesentlichen Änderungen in dem Dokument zusammengefasst, das nachfolgend heruntergeladen werden kann.

Weitere Informationen und Downloads sind auf der STV-Website im Bereich „Startpässe und Lizenzen“ (unter dem Menü-Punkt „Service“) hinterlegt.

Informationen / Rückfragen:
STV-Geschäftsstelle, Dietmar Vogel, Tel. 03 41 – 14 93 86 64

Link:
» zum Bereich „Startpässe und Lizenzen“

Download Änderungen im Lizenzwesen


Trauer um Prof. Dr. Günter Borrmann

Trauer um Prof. Dr. Günter Borrmann

Nur wenige Wochen vor Vollendung seines 91. Lebensjahres verstarb am 14. Februar 2017 Prof. Dr. Günter Borrmann, der letzte Präsident des Deutschen Turnverbandes (DTV) der DDR, der dieses Amt von 1970 bis zur Wiedervereinigung begleitete.

Der Sächsische Turn-Verband (STV) spricht den Angehörigen von Prof. Dr. Günter Borrmann sein Beileid aus.

Prof. Dr. Günter Borrmann gehörte über viele Jahre zu den verdienstvollsten, zentralen Akteuren an der renommierten Deutschen Hochschule für Körperkultur (DHfK) in Leipzig und war dort zunächst als Stellvertretender Direktor für Forschung der damaligen Sektion IV, und später als Dekan der Fakultät für Sportmethodik und als Wissenschaftsbereichsleiter für technisch-kompositorische Sportarten wesentlich am Erfolg der weltbekannten Einrichtung und seiner Sportler beteiligt. Als Doktorvater betreute er an der DHfK zahlreiche Promotionsverfahren. Mit der Perspektive angehender Doktoranden war er aus eigenem Erleben gut vertraut: Die erfolgreiche Abnahme der Promotion Günter Borrmanns zum Dr. paed. im Jahr 1956 markierte für die DHfK den Beginn eines neuen Zeitalters – sie erhielt damals zum ersten Mal das Promotionsrecht. Seine Promotions-Urkunde (magna cum laude) bewahrt das Sportmuseum Leipzig auf.

Darüber hinaus trug er Verantwortung als Mitglied im Nationalen Olympischen Komitee der DDR und begleitete Ämter im Turn-Weltverband (F.I.G.) und im Internationalen Olympischen Komitee (IOC).

In den Jahren 1990 bis 1992 war Prof. Dr. Günter Borrmann zur Gestaltung des Vereinigungsprozesses der beiden nationalen Turnverbände kooptiertes Mitglied im Präsidium des Deutschen Turner-Bundes (DTB).

(Bild: privat)


Feuerwerk der Turnkunst: Oschatzer Gruppe mit Nachwuchspreis

Feuerwerk der Turnkunst: Oschatzer Gruppe mit Nachwuchspreis

Die Turnerinnen und Turner vom Oschatzer Turnverein 1847 begeisterten am 11. Januar als sächsische Lokalgruppe die Zuschauer der 2017-Tournee des Feuerwerks der Turnkunst „2GETHER“. Im Nachwuchs-Wettbewerb der Lokalgruppen von Europas erfolgreichster Turnshow belegten die Sachsen den 3. Platz. Mit ihrer liebevollen Choreographie – einer gelungenen Kombination aus turnerischen und tänzerischen Elementen sowie der kreativen Einbindung ungewöhnlicher Requisiten, z. B. eines Betts, überzeugten die Oschatzer sowohl das Publikum als auch die Jury. Für ihre Darbietung erhielten sie ein Preisgeld in Höhe von 300,00 Euro.

Herzlichen Glückwunsch zum 3. Platz und ein großes Dankeschön für die fleißige Vorbereitung und den wundervollen Auftritt!

Der Vorverkauf für die nächste Ausgabe des Feuerwerks der Turnkunst ist übrigens schon in vollem Gange. Unter dem Motto „AURA“ wird die erfolgreiche Veranstaltungsreihe am 10. Januar 2018 um 19.00 Uhr erneut in der Leipziger Arena gastieren.

Links:
» Oschatzer TV 1847
» Tickets Feuerwerk der Turnkunst – „AURA“-Tournee 2018


STV-Geschäftsstelle am 24. / 25. Januar geschlossen

STV-Geschäftsstelle am 24. / 25. Januar geschlossen

Wegen einer Klausurtagung bleibt die STV-Geschäftsstelle am 24. / 25. Januar 2017 geschlossen. Ab Donnerstag, 26. Januar 2017, sind alle Mitarbeiter wieder telefonisch zu erreichen. Wir bitten, in der Zwischenzeit auf Fax bzw. E-Mail auszuweichen.

(Bild: FreeImages.com / Justine FG)


Sophie Scheder ist Sachsens Sportlerin des Jahres 2016

Sophie Scheder ist Sachsens Sportlerin des Jahres 2016

Die Kunstturnerin vom TuS 1861 Chemnitz-Altendorf und ihre Trainerin Gabi Frehse wurden am Samstagabend (14.01.2017) im Rahmen der Sächsischen Sportgala des Landessportbundes Sachsen (LSB) in Dresden mit der Sächsischen Sportkrone geehrt. Das Chemnitzer Erfolgsteam nahm die Auszeichnungen vor mehr als 1.000 Sportlern und Gästen entgegen.

Rund 17.500 Teilnehmer hatten sich an der Umfrage zur gemeinsamen Wahl von LSB und Sächsischem Sportjournalisten-Verein (SSV) beteiligt. Das Expertenurteil der Fachjournalisten aus der Vorauswahl vom November 2016 ging zur Hälfte in das Endergebnis ein.

Sophie Scheder, die bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro die erste deutsche Medaille (Bronze) im Stufenbarrenfinale seit fast drei Jahrzehnten erkämpfte, konnte die meisten Publikumsstimmen auf sich vereinen.

Trainerin des Jahres - gewählt von den Sächsischen Sportjournalisten - wurde Gabi Frehse, die am Bundesstützpunkt Chemnitz seit Jahren erfolgreich Talente für die internationale Spitze aufbaut und mit Pauline Schäfer (ebenfalls TuS 1861 Chemnitz-Altendorf) in Rio eine zweite sächsische Olympiaturnerin am Start hatte. Pauline Schäfer könnte sich in der Umfrage ebenfalls unter den Top 10 platzieren.

Gemeinsam mit KTV-Chemnitz-Kunstturner Andreas Bretschneider, der das erfolgreiche sächsische Olympia-Turn-Trio im vergangenen Jahr komplettierte, waren Sophie Scheder und Pauline Schäfer erst am Mittwoch (11.01.2017) bei der STV-Sportlerehrung im Rahmen des "Feuerwerks der Turnkunst" mit dem " STV-Sport-Ass 2016" ausgezeichnet worden.

Herzliche Glückwünsche an Sophie Scheder und Gabi Frehse und vielen Dank an alle Umfrage-Teilnehmer, die ihre Stimme für Sophie Scheder oder Pauline Schäfer abgegeben haben!

(Bild: LSB Sachsen / Jochen A. Meyer)



Abstimmen! Umfrage „Sportler des Jahres 2016“

Abstimmen! Umfrage „Sportler des Jahres 2016“

Der Landessportbund Sachsen (LSB) und der Sächsische Sportjournalisten-Verein suchen gemeinsam nach den sächsischen "Sportlern des Jahres 2016". Bis zum 02. Januar 2017 können alle Sportfans in drei Kategorien über ihre Favoriten entscheiden – Sportlerin (1) / Sportler (2) / Mannschaft (3).

Von den Sportarten, die der Sächsische Turn-Verband (STV) vertritt, liegen noch die erfolgreichen Chemnitzer Kunstturnerinnen Pauline Schäfer (2016 Olympia-Sechste Mehrkampf Mannschaft) und Sophie Scheder (2016 Olympia-Bronze Stufenbarren / 2016 Olympia-Sechste Mehrkampf Mannschaft) im Rennen (beide vom TuS 1861 Chemnitz-Altendorf). Also – unbedingt für die Mädels abstimmen!

Doch auch die Teilnehmer der Umfrage sollen nicht leer ausgehen: verlost werden dreimal luxuriöse Ostsee-Wellness-Tage für je zwei Personen im Seehotel BINZ-THERME Rügen im Wert von insgesamt 5.000,00 € und außerdem fünf Wildwasser-Rafting-Erlebnisse im Kanupark Markkleeberg. Die Gewinner der Umfragepreise werden am 14. Januar auf der Sächsischen Sportgala 2017 in Dresden gezogen – von den dann gerade gekürten Sportlern des Jahres 2016, die im Mittelpunkt der Gala ihre Sächsischen Sportkronen erhalten.

Links:
» Abstimmung „Sportler des Jahres 2016“
» Tickets „Sächsische Sportgala 2017“


17. Internationaler TuG-Pokal

17. Internationaler TuG-Pokal

Der Turn- und Gymnastikclub Leipzig (TuG) lädt am kommenden Samstag (03.12.2016) zur 17. Ausgabe des renommierten Internationalen TuG-Pokals. Das in Deutschland einmalige Wettkampf-Format vereint der die drei Turnsportarten Rhythmische Sportgymnastik, Sportakrobatik und Kunstturnen auf hohem Niveau. Diesmal kämpfen Athleten aus Deutschland, aus der Schweiz, aus der Tschechischen Republik, aus Ungarn und aus der Ukraine um die Podestplätze und den begehrten Pokal.

Freunde des Turnsports und der Bewegungskünste sollten sich diesen Wettkampf-Höhepunkt auf keinen Fall entgehen lassen!

Informationen:
» TuG-Website
» TuG-Facebook


STV-Jahrbuch 2017 online

STV-Jahrbuch 2017 online

Das aktuelle Jahrbuch des Sächsischen Turn-Verbandes steht ab sofort zum Online-Blättern bzw. als Download auf der STV-Website zur Verfügung (unter Service / Downloads). Die Broschüre enthält sämtliche Aus- und Fortbildungsangebote des Sächsischen Turn-Verbandes und der Sächsischen Turnerjugend für 2017. Außerdem findet man hier ausgewählte Kontaktdaten und weitere Informationen zu Veranstaltungen und Dienstleistungen des Verbandes.

Link:
» STV-Jahrbuch 2017


Seite 1 2


Kontakt • Datenschutz • Impressum © powered by Server-Team