Sächsischer Turn-Verband e.V.
News » RSG: Erfolgreiche Titelverteidigung 2017


Aerobic

Was ist Aerobic? Die Ursprünge dieser Sportart gehen auf den US-amerikanischen Arzt Dr. med. Kenneth H. Cooper zurück, der in den 60er Jahren ein aerobes Training zur Stärkung von Herz und Lunge entwickelte und damit in den Vereinigten Staaten einen Fitness-Boom auslöste, in dessen Folge immer wieder Ausdauertraining und diverse Gymnastikprogramme verschmolzen wurden. Als Jane Fonda zu Beginn der 80er Jahre Aerobic als ihr Gymnastikprinzip vermarktete, verhalf sie der Sportart zu globaler Popularität – vor allem bei jüngeren Frauen.

Definition: Aerobic ist die Fähigkeit, in einer Übung – fließend und ohne Unterbrechung – komplexe und hochintensive Bewegungen zu zeigen, die dem traditionellen Aerobic-Dance entlehnt sind.

Die Wettkämpfe in der Aerobic sind ein Angebot des Deutschen Turner-Bundes (DTB) für Gruppen, Trios, Paare und Einzelstarter, die Aerobic als Wettkampfsport betreiben möchten. Die Grundlage einer Wettkampfübung besteht aus Aerobic-Schritten und Kombinationen, die zu einer interessanten, sportarttypischen Choreographie zusammengeführt werden.

Dabei spielen die Struktur der Übung als ein Ganzes, der Schwierigkeitsgrad der Elemente, die Gesamtheit der Bewegungsmuster, die Originalität und Kreativität in Bezug auf Verbindungen von Schritten und Elementen zur Musik eine besondere Bedeutung.

Die Choreographie darf Einflüsse aus Tanz- (z. B. Ballett, Paartanz, Breakdance etc.) und Turnsportarten (z. B. Sportakrobatik, Rhythmische Sportgymnastik, Kunstturnen etc.) zeigen.


Vereine für Wettkampf-Aerobic in Sachsen:

» Aerobic und Tanzwerkstatt (ATW) Dresden

» Eisenbahnersportverein (ESV) Lokomotive Riesa

Landesstützpunkt:

Dresden / Riesa

Talentstützpunkte:

ATW Dresden und ESV Lok Riesa

 

Kontakt • Impressum © powered by Server-Team